+49 (0) 2204 300 7390 info@coachingwerk-koeln.de

Interkulturelles Coaching für internationale Fachkräfte

Mit welchen Erwartungen und Hoffnungen kommen internationale Fachkräfte nach Deutschland? Was wissen sie über den Arbeitsmarkt, ihre Beschäftigungsaussichten und die Erwartungen deutscher Unternehmen? Und was wissen deutsche Arbeitgeber über die Erwartungen ihrer neuen Mitarbeiter und über die vielschichtigen Herausforderungen aller Beteiligten? Interkulturelles Coaching und Beratung erleichtern den Einstieg für internationale Mitarbeiter*innen und ihre Arbeitgeber in Deutschland.

Neben praktischen Fragestellungen spielen im Coaching vor allem die vielfältigen emotionalen Herausforderungen, die eine solche berufliche und persönliche Veränderung mit sich bringt, eine zentrale Rolle. Sich in ein neues kulturelles Umfeld zu integrieren bedeutet, eine ganz neue Identität zu entwickeln, in der sich Werte und Verhaltensweisen aus beiden Welten in emotionaler Balance miteinander vereinbaren lassen.

Lassen Sie mich dies anhand eines aktuellen Beispiels für interkulturelles Coaching veranschaulichen:

Frau Wolf ist eine ambitionierte und erfolgreiche Führungskraft, die als Leiterin der Produktentwicklung in einem asiatischen Konzern eine beeindruckende Karriere gemacht hat. Sie ist 42 Jahre alt, Vietnamesin und möchte ihre Karriere in vergleichbarer Position in Deutschland fortsetzen. Warum in Deutschland? Ihr Mann ist Deutscher. Sie haben kürzlich geheiratet und planen ihre gemeinsame Zukunft in Düsseldorf.

Selbstverständlich hatte Frau Wolf sich mithilfe ihres Ehemannes vor ihrem Umzug über die Lebensgewohnheiten in Deutschland informiert. Sie wollte auf jeden Fall wieder in ihren Beruf einsteigen, um ihre Karriere fortzusetzen und sich ihre Unabhängigkeit zu bewahren.

So stürzte sie sich direkt nach ihrer Ankunft in Deutschland ins Sprachtraining und kam hoch motiviert zu mir in ein interkulturelles Coaching mit dem Ziel, sich schnellstmöglich bei Unternehmen in Deutschland zu bewerben.

Und zwar bei international tätigen Unternehmen, bei denen sie in kurzer Zeit wieder Führungsaufgaben übernehmen könnte – schließlich spricht sie fließend Englisch! ‚Deutschland gehört zu den führenden Wirtschaftsnationen: Englisch am Arbeitsplatz und Frauen in Führungspositionen sind selbstverständlich.‘ Mit diesen Vorstellungen kommen viele ausländische Akademiker*innen nach Deutschland. Jedoch unterscheiden sich Berufsbilder und Stellenprofile anderer Länder erheblich von denen in Deutschland.

Im Laufe des Coachings erkannte Frau Wolf mittels Wertearbeit, Perspektivwechsel und Potentialanalyse, welche Schritte nötig sind, um eine vergleichbare Stelle zu finden: Sie beantragte die Anerkennung ihrer Qualifikation in Deutschland, um die Grundlage für einen adäquaten Arbeitsplatz in Deutschland zu schaffen. Ihr wurde außerdem klar, dass sie ein längeres intensives Sprachtraining – über ein bis zwei Jahre – benötigen würde, da Deutschkenntnisse für ihren Einstieg essentiell sein würden.

Zwischenzeitlich ist es Frau Wolf gelungen, freiberuflich für eine vietnamesische Organisation tätig zu sein, die Verbindungen zu deutschen Unternehmen unterhält. Gleichzeitig lernt sie weiterhin Deutsch, um langfristig eine Festanstellung zu finden.

Was bedeutet dieses Beispiel nun für Unternehmen, die internationale Fachkräfte rekrutieren möchten?

Nach meiner Erfahrung scheint es fast unvermeidlich, dass die – oft hohen – gegenseitigen Erwartungen der Unternehmen und der internationalen Mitarbeiter*innen angesichts der unterschiedlichen Rahmenbedingungen und kulturellen Voraussetzungen in Teilen enttäuscht werden.

Hier können interkulturelles Coaching und Beratung bereits in der Planungsphase wertvolle Begleiter sein, die beiden Seiten, den internationalen Fachkräften und auch Unternehmen, gezielt helfen, sich auf die unterschiedlichen Erwartungen und Herausforderungen vorzubereiten. Während der Vorbereitungsphase und vor allem während des Onboardings tragen diese Begleiter wesentlich zur erfolgreichen Einarbeitung und Integration der Mitarbeiter*in bei.

Fazit: Mit gezielter Begleitung durch interkulturelles Coaching und Beratung wird die nachhaltige Integration internationaler Fachkräfte in Deutschland erheblich erfolgreicher.

Köln, 07.02.2021

Kerstin Brandes, Systemischer Coach & interkulturelle Trainerin, Schwerpunkt Coaching im internationalen Kontext

Kontakt:
kestin.brandes@coachingwerk-koeln.de