+49 (0) 223 792 947 46 info@coachingwerk-koeln.de

Berufliche Orientierung & Bewerbungsunterlagen –  Bereiten Sie Ihre Zukunft vor!

Noch ist sehr ungewiss, wie sich die nächsten Wochen und Monate gestalten werden und welche langfristigen Auswirkungen die Corona-Krise auf die wirtschaftliche Lage in Deutschland haben wird. Da bietet es sich an, die Zeit zu nutzen, sich um die eigene berufliche Orientierung und Zukunft zu kümmern und sich auf mögliche Veränderungen gut vorzubereiten. In meinem Blogbeitrag hatte ich Anregungen gegeben, wie Sie zunächst Ihre Zukunftsvision konkretisieren und sich Ihrer Kompetenzen bewusst werden.

Auf dieser Grundlage können Sie nun ganz gezielt nach Stellenangeboten suchen, bei denen Sie eine gute Schnittmenge mit Ihrer Vision und Ihren Kompetenzen erkennen. Oder Sie können recherchieren, welche Unternehmen diese Kriterien erfüllen und mithilfe von Initiativbewerbungen Kontakt aufnehmen. Vielleicht möchten Sie auch einfach gut vorbereitet sein, falls sich im Laufe des Jahres Handlungsbedarf ergeben sollte.

Überzeugende Bewerbungsunterlagen reifen – wie guter Wein

In jedem Fall benötigen Sie für Ihre berufliche Orientierung Bewerbungsunterlagen, die Ihre Erfahrungen und Stärken zum Leuchten bringen und aus denen Ihre Motivation für die angestrebte Stelle klar erkennbar ist. Wirklich überzeugende Bewerbungsunterlagen zu erstellen, ist ein Prozess – so, als würden Sie ein Bild malen. Sie erstellen vielleicht erst einen Entwurf, bevor Sie mit dem eigentlichen Werk beginnen. Sie kreieren das Kunstwerk über mehrere Tage oder Wochen, fügen immer wieder etwas hinzu oder verändern etwas. Sie betrachten es aus der Distanz, um zu sehen, wie es wirkt. In ähnlicher Weise kann Ihre Bewerbung nach und nach in der gewünschten Form reifen.

Erster Schritt – Ihr Lebenslauf

Meine Empfehlung lautet: Fangen Sie mit Ihrem Lebenslauf an. Den meisten von uns geht die Zusammenstellung der Daten und Fakten unseres beruflichen Lebenswegs relativ leicht von der Hand. Es erfordert ein wenig Fleiß und Geduld, die Informationen zusammenzustellen. Wenn Sie alles beisammen haben, gliedern Sie die Informationen nach geeigneten Kategorien und sortieren Sie sie umgekehrt chronologisch, also jeweils den neuesten Aspekt nach oben. Warum diese Reihenfolge? In der Regel wird jede Bewerbung von ihren Empfängern in nur wenigen Sekunden überflogen. Sie sollten also die wichtigsten Informationen an den Anfang stellen, damit sie wahrgenommen werden. Zudem ist es eine gute Idee, zentrale Informationen durch Fettdruck oder andere Stilmittel für eine erfolgreiche berufliche Orientierung hervorzuheben. 

Auch weitere Stilmittel wie Linien, die Kategorien voneinander trennen, dezente Farben oder verschiedene Schriftarten oder -größen können die Lesbarkeit erhöhen und den positiven visuellen Eindruck unterstützen. Schauen Sie sich einfach unterschiedliche Beispiele und Layout-Vorlagen im Internet an. Finden Sie heraus, welche Layouts Ihnen persönlich besonders gut gefallen. Fragen Sie dann Freunde und Familie nach ihrer Meinung, um ein Layout zu wählen, das eine breite Zustimmung findet und Ihnen gleichzeitig gefällt.

Das ganz Besondere an Ihnen

Selbstverständlich benötigt jede einzelne Ihrer Bewerbungen zusätzlich eine individuelle Note bezogen auf das jeweilige Unternehmen und die angestrebte Stelle. Versuchen Sie, in Ihrem Anschreiben immer einen einzigartigen Anknüpfungspunkt zu finden, der ihre Bewerbung aus der Vielzahl der Bewerbungen hervorhebt. Welches besondere Talent zeichnet Sie aus, welche außergewöhnliche Erfahrung bringen Sie mit, was bewundern andere Menschen an Ihnen?

Ihr Bewerbungsfoto – was soll es über Sie aussagen?

Bewerbungen in Deutschland sind erst mit einem Bewerbungsfoto vollständig. Fotos erzeugen große Wirkung auf den Betrachter und sind im Auswahlverfahren ein wichtiges Entscheidungskriterium. Professionalität in der beruflichen Orientierung ist unabdingbar.

Schauen Sie sich deshalb im Internet unterschiedliche Bewerbungsfotos an und finden Sie heraus, welche Ihnen gefallen. Nehmen Sie diese Fotos als Vorschlag mit zum Fotografen Ihrer Wahl. Sprechen Sie ruhig mit mehreren Fotografen, bevor Sie sich entscheiden, wer Sie für Ihre Bewerbung ins „richtige Licht“ setzen soll. Kleiner Tipp: Selfies und Fotos aus der Fotobox gehören definitiv nicht in Ihre Bewerbungsmappe.

Etappenziel in der beruflichen Orientierung: Das Vorstellungsgespräch

Wenn Sie bei den genannten Schritten in Ihrer beruflichen Orientierung sorgfältig vorgehen, haben Sie gute Chancen, zu Vorstellungsgesprächen eingeladen zu werden. Damit begeben Sie sich in die entscheidende Phase, denn nun bekommen Sie Gelegenheit, sich mit Ihren persönlichen, fachlichen und sozialen Kompetenzen vor Ort bei einem Unternehmen zu präsentieren. Glückwunsch, jetzt haben Sie bereits einen Fuß in der Tür.

Wenn Sie sich professionelle Unterstützung wünschen

Sie wünschen sich Unterstützung bei der Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen oder bei der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche (auf Deutsch oder Englisch)? Die Coaches vom Coachingwerk begleiten Sie in allen Phasen der beruflichen Orientierung persönlich oder per Video-Call. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter info@coachingwerk-koeln.de oder suchen Sie sich auf unserer Webseite Ihren passenden Coach aus und sprechen Sie ihn oder sie direkt an.

Köln, 20.08.2020
Kerstin Brandes – Systemischer Coach

Kontakt:
kerstin.brandes@oachingwerk-koeln.de